· 

Ausrüstung im Test: Doppelwandiger Stahlbecher gegen einfache Stahltrinktasse

Ich wühlte in meinem Ausrüstungs Schrank herum, als mir ein DOPPELWANDIGER STAHL ISOLIER BECHER in die Hand fiel. Vor drei oder vier Jahren hatte ich diesen Becher als Weihnachtsgeschenk bekommen. Ich betrachtete den Becher in meiner Hand und überlegte: "mmm...Wie viel länger bleibt denn ein Getränk in einem solchen Iso-Becher warm, im Vergleich zu einer einfachen Stahl Tasse?"
Hey, es ist ein kalter Nachmittag an einem Adventssonntag und draussen ist gerade der erste Schnee gefalllen. Genau richtig um einen kleinen Test zu machen.

 

Noch einmal wühlte ich in meinem Schrank herum, bis ich einen 20 Jahre alten, einfachen Stahlbecher in der Hand hielt. Ab in die Küche damit. Wasser aufkochen. Beide Tassen werden mit der gleichen Menge an heissem Wasser gefüllt. Ein Fleischthermometer in jede Tasse. Die Tassen stelle ich draussen auf den Balkon und starte die Stoppuhr. 
Das Resultat nach 5 Minuten:

Der Becher links auf jedem der beiden Bilder ist die doppelwandige Stahl Isoliertasse. Rechts der Becher mit einfacher Stahlwand.
Die Aussentemperatur an diesem Tag betrug 0° Celsius.

 

Nach 5 Minuten war die Wassertemperatur in der doppelwandigen Stahltasse auf 68° Celsius gesunken. 

In dem Becher mit einfacher Stahlwand war die Temperatur auf 58° Celsius gesunken.

Ein Temperaturunterschied von 10° Celsius.

 

Es war eindeutig. In der doppelwandigen Stahltasse blieb das heisse Wasser länger warm. Jedoch war der Temperaturunterschied von 10° Celsius nicht so viel wie ich erwartet hatte.
Der Vorteil der einfachen Stahltasse ist, dass sie wie ein kleiner Topf auf dem Kocher benutzt werden, um etwas warm zu machen oder Wasser zu kochen. Dazu dürfen doppelwandige Tassen niemals benutzt werden. Es würde sie kaputt machen.

 

 

Was ist eure Meinung? Doppelwandiger Iso-Becher - Top oder Flop? 
Kommentare können unten gepostet werden.

Write a comment

Comments: 1
  • #1

    JimdoTest (Thursday, 17 May 2018 14:43)

    JimdoTest